VERENA HOLSCHER

Auf der Suche nach Lebendigkeit studierte ich nach der Schule Schauspiel in Hamburg. Während meiner Engagements am Theater (in Köln, Kassel, Stuttgart, Plauen, Ulm) stellte ich fest, dass ich dort am Leben vorbei lügen kann. Ich begann während meiner Tätigkeit als Schauspielerin zu tanzen und merkte, dass der Körper nicht lügt und mir Zugang gewährt zu einem Ort jenseits von richtig und falsch. So tanzte ich seit 1994 so viel wie möglich in den 5 Rhythmen und schloss 2008 die Ausbildung zur 5 Rhythmen-Tanzlehrerin bei Gabrielle Roth ab. Mit verschiedenen Lehrern (Ida Kelarova, Noah Pikes, Roy Hart Theatre, Romeo Alavi Kia) erforschte ich in diesen Jahren auch die Möglichkeiten der Stimme. Wegweisend war die mehrjährige Butoharbeit mit René Schmalz. In Regiearbeiten am Theater und in Workshops und freien Produktionen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen begann ich zu erforschen, wie wir unserer inneren Bildern gewahr werden und ihnen Ausdruck verleihen können. Ich bin Mutter von 3 Töchtern.


www.koerpergeschichten.com